Lebens
Vorarlberger Lebensmittelindustrie
mittel

Allgemeine Informationen zum Lehrberuf Prozesstechniker/in

Rauch - Foto4
Rauch - Foto7

Als Prozesstechniker/in hast du ein Auge auf die Produktionsanlagen. Du achtest darauf, dass die Maschinen nie zum Stillstand kommen.

Als Prozesstechniker/in bist du in der Industrie der Ansprechpartner in punkto Maschinen. Bevor die Produktion anläuft, bist du es, die/der die Anlage vorbereitet. Du installierst beispielsweise die erforderlichen Werkzeuge und füllst die Materialien, welche die Grundbestandteile des Lebensmittels sind, ein. In einem nächsten Schritt steuerst du den Produktionsprozess sowohl händisch als auch mittels elektronischer Steueranlagen.

Während des Produktionsprozesses führst du immer wieder Kontrollen durch und überwachst die Produktqualität. Du kennst dich bestens mit der Bedienung, aber auch mit der Wartung und Instandhaltung der Produktionsanlagen aus. Du beseitigst allfällige Störungen und sorgst dafür, dass die Maschinen stets sauber sind.

 

Über den gesamten Arbeitstage verteilt führst du Dokumentationen über deine Arbeit durch. Es kommt auch öfters vor, dass du technische Zeichnungen anfertigst. Technische Unterlagen wie Skizzen, Zeichnungen, Arbeitsanweisungen, Ablaufpläne, Bedienungsanleitungen, Wartungspläne, Instandhaltungspläne und Schaltpläne gehören zu deiner Grundausstattung.

Welche Aufgaben erwarten dich als Prozesstechniker/in?

  • Lesen von technischen Unterlagen wie Skizzen, Zeichnungen, Ablaufplänen, Bedienungsanleitungen, Wartungsplänen, Schaltplänen usw.
  • Festlegen der Arbeitsschritte, der Arbeitsmittel und der Arbeitsmethoden
  • Fachgerechtes Auswählen, Beschaffen und Überprüfen der erforderlichen Materialien,
  • Planen des Einsatzes der Werkzeuge, Vorrichtungen und technischen Fertigungshilfen für (auch rechnergestützte) Fertigungsmaschinen und Fertigungsanlagen
  • Auswählen, annehmen, prüfen auf Verwendbarkeit und lagern der betriebsspezifischen Roh-, Zusatz- und Hilfsstoffe.
  • Rüsten, umrüsten, beschicken sowie an- und ausfahren der betriebsspezifischen Produktionsanlagen (Fertigungsmaschinen, Fertigungsanlagen),
  • Bedienen und überwachen der Arbeitsabläufe von Produktionsanlagen
Nach deiner Lehre zur/zum Prozesstechniker/in hast du sowohl Erfahrung im Umgang mit Lebensmitteln, als auch in der Arbeit mit modernen Maschinen. Diese und noch viele weitere Kompetenzen machen dich zu einer gefragten Arbeitskraft in der gesamten Lebensmittelindustrie. 
3 Fakten zum Lehrberuf Prozesstechnik
Deine Berufsschule liegt in:

Wattens, Tirol

Nach der Lehre arbeitest du in:
Betrieben, in denen teil- und vollautomatische Fertigungsmaschinen und -anlagen verwendet werden
Deine Lehre schließt du ab nach:

3,5 Jahren

Was wirst du in deiner Lehre in etwa verdienen?

Wie hoch deine Lehrlingsentschädigung in den einzelnen Lehrjahren ist, erfährst du bei Lehre in Vorarlberg.
Hier kannst du diesen Lehrberuf lernen
9 Freie Stellen
Freie Stellen
Hast du noch Fragen?

Bei Fragen zum Thema Karriere in der Lebensmittelindustrie steht dir Stefanie Huber gerne zur Verfügung.

Huber_Stefanie
Stefanie Huber
Fachgruppengeschäftsführung Lebensmittelindustrie Vorarlberg
T +43 (0) 05522 305226 huber.stefanie@wkv.at