Lebens
Vorarlberger Lebensmittelindustrie
mittel

Allgemeine Informationen zum Lehrberuf Metalltechniker/in

Rauch - Foto15
Rauch - Foto22

Metall lässt sich auf unterschiedlichste Weisen bearbeiten – daraus entstehen beispielsweise Werkstücke, Maschinenabdeckungen usw. So vielfältig wie die Bearbeitungsmöglichkeiten sind, so breit ist auch die Auswahl an Lehrmodulen.

Metall (Eisen, Kupfer, Aluminium etc.) zählt zu den wichtigsten Werkstoffen in den meisten Bereichen der Technik. Als Metalltechniker/in bearbeitest du Metalle auf unterschiedlichste Weise und formst sie zu Werkstücken. Entsprechend der verschiedenen Bearbeitungstechniken gibt es vielfältige Berufsmöglichkeiten in der Metallbe- und -verarbeitung.

Die Lehre zum/zur Metalltechniker/in besteht aus einem Grundmodul (Dauer: 2 Jahre) und mindestens einem der folgenden Hauptmodule (Dauer 1 ½ Jahre). In der Lebensmittelindustrie sind vor allem die Module Maschinen- und Metallbau und Blechtechnik relevant.

Welche Aufgaben erwarten dich als Metalltechniker/in?

  • Maschinenbautechnik: Metalltechniker/-innen für Maschinenbautechnik fertigen Werkstücke und Bauteile für Maschinen und Produktionsanlagen mit computergesteuerten Werkzeugmaschinen (CNC-Maschinen), die sie auch programmieren.
  • Metallbau- und Blechtechnik: Metalltechniker/innen für Metallbau- und Blechtechnik stellen aus verschiedenen Arten von Blech (Stahlblech, Alublech usw.) Metallbaukonstruktionen, Metallbauelemente und Metallgehäuse her.
  • Werzeugbautechnik: Jeder möchte mit Werkzeug arbeiten. Deshalb braucht es auch jemanden, der es herstellt – Das sind Metalltechniker/innen der Werkzeugbautechnik.
  • Zerspanungstechnik: Zur Zerspanungstechnik zählen alle Verfahren, bei denen die Bearbeitung und Formung von Bauteilen aus Metall oder Kunststoff dadurch erfolgt, dass mit besonders harten Werkzeugen Späne von der Oberfläche der Werkstücke abgehoben werden (z.B. Drehen, Fräsen usw.).
3 Fakten zum Lehrberuf Metalltechnik
Deine Berufsschule liegt in:

Bregenz oder Bludenz, Vorarlberg

Nach der Lehre arbeitest du in:
Industrie- und Gewerbebetrieben aller Branchen

 

Deine Lehre schließt du ab nach:

3,5 bzw. 4 Jahren

Was wirst du in deiner Lehre in etwa verdienen?

Wie hoch deine Lehrlingsentschädigung in den einzelnen Lehrjahren ist, erfährst du bei Lehre in Vorarlberg.
Offene Stellen

Hier findest du eine große Auswahl an offenen Stellen in der Lebensmittelindustrie in Vorarlberg. Suche deinen Wunschjob aus und bewirb dich gleich noch heute.

Zu den offenen Stellen
Hier kannst du diesen Lehrberuf erlernen
25 Freie Stellen
Freie Stellen
Hast du noch Fragen?

Bei Fragen zum Thema Karriere in der Lebensmittelindustrie steht dir Stefanie Huber gerne zur Verfügung.

Huber_Stefanie
Stefanie Huber
Fachgruppengeschäftsführung Lebensmittelindustrie Vorarlberg
T +43 (0) 05522 305226 huber.stefanie@wkv.at